Rock / Pop - Blue Cheer – Vincebus Eruptum

Vincebus Eruptum überschritt eine Linie, die sich die meisten Musiker und Fans zu seiner Zeit nicht einmal zu ziehen trauten. Laut, monolithisch und ursprünglich wie es war, erschien es bei seiner Erstveröffentlichung wie ein einziger Sturmangriff.

Das Trio Blue Cheer gründete sich im Jahr 1966 in San Francisco und veröffentlichte 1968 bei Philips sein Debütalbum Vincebus Eruptum. Wer nach Lesen dieser Einleitung nun denkt, es handele sich bei Blue Cheer um eine entspannte Hippietruppe, irrt sich gewaltig. "In San Francisco ging es bei allen darum, Babies zu küssen und Blumen zu essen. Bei uns war es eher: Blumen küssen und Babies essen", so Sänger und Bassist Dickie Peterson. Fans wissen, dass Blue Cheer oft auch als erste ernsthafte Heavy-Metal-Band gehandelt werden.


Vincebus Eruptum überschritt eine Linie, die sich die meisten Musiker und Fans zu seiner Zeit nicht einmal zu ziehen trauten. Laut, monolithisch und ursprünglich wie es war, erschien es bei seiner Erstveröffentlichung wie ein einziger Sturmangriff. Daran änderte auch die Coverversion des im Cochran-Original eher freundlichen Summertime Blues nichts, die als einziger Titel des Albums in den Top Ten landete. Von Kevin Gray für Audio Fidelity neu gemastert, erscheint Vincebus Eruptum jetzt auf Hybrid-SACD in limitierter Auflage mit fortlaufender Seriennummer.


TITEL


1. Summertime Blues


2. Rock Me Baby


3. Doctor Please


4. Out Of Focus


5. Parchment Farm


6. Second Time Around

Weitere Angaben:
Publikationsdatum: 2017-06-09 09:40:35

Tonträgertyp: Hybrid-SACD

Blue Cheer – Vincebus Eruptum
  • Blue Cheer – Vincebus Eruptum
35,00 EUR | Hybrid-SACD / inkl. MwSt.
Sie haben interesse an den gezeigten Produkt dann kontaktieren sie uns.
Copyright © 2017 Team Sebald - Alle Rechte vorbehalten. - Team Sebald GbR - HiFi Room - Gablonzer Str. 4 - 95466 Weidenberg - Tel.: +49 9278 985176 - E-Mail: hifi@team-sebald.de | DATENSCHTUZ